Archiv für 2023

Dez
'23

(In: Junge Welt, 1. 12. 2023, S. 12f. Überschrift: Heilige Familie. Die Keimzelle der bürgerlichen Gesellschaft und ihre Misere. Wie lässt sie sich überwinden?)
In der modernen Marktwirtschaft sind Care-Tätigkeiten zu ihrem empfindlichen Schaden denjenigen Arbeiten untergeordnet, die Mehrwert produzieren. Viele wollen im Unterschied dazu den Care-Tätigkeiten den ihnen angemessenen Stellenwert in der Gesellschaft verschaffen. Was [...]

Nov
'23

(In: Telepolis, 19.11. 2023)
Nach dem Holocaust kann es keinen Zweifel an der Legitimität des Vorhabens geben, in einer Welt voller Staaten eine staatliche Macht mit der Verteidigung von denjenigen jüdischen Menschen zu beauftragen, die in einem solchen Staat ihre Heimat und ihren Schutz finden wollen (und dann auch können). Auch wer kein Anhänger von Nationalstaaten [...]

Nov
'23

(erschien geringfügig gekürzt in:
Makroskop, Themenheft „Energie für die Wende“, Herbst/Winter 2023, S. 40-45)
Im Postwachstum-Denken sind fragwürdige Annahmen über die prinzipielle Unverträglichkeit von Ökologie und Kapitalismus weit verbreitet. Ein neu erschienener Postwachstum-„Wegweiser“ zeigt, wie diese Szene fragwürdige Ideologeme recycelt – Hauptsache, sie lassen sich irgendwie wachstumskritisch einspannen.
„Postwachstum“-Theoreme sind gegenwärtig in einem schmalen Segment populärwissenschaftlicher Publizistik anzutreffen [...]

Okt
'23

(in: Telepolis 8.10.2023)
Maschinen und Apparate, die auf Basis der sog. Künstlichen Intelligenz (KI) operieren, können die Menschen bei manchen Arbeiten (z. B. Auswertung von Daten) entlasten. Dieser Artikel fragt, ob es möglich ist, zentrale menschliche Fähigkeiten an KI-basierte Technologien abzugeben, zu übertragen oder sogar ihnen anzuvertrauen, und, wenn ja, ob wir das befürworten wollen.

Der Mangel [...]

Okt
'23

Ein Überblick über die besondere Lebensart der fortgeschrittensten kapitalistischen Nation der Welt
(in: Junge Welt 5.10.2023, S. 12f.)
Die Vereinigten Staaten von Amerika gelten vielen als Schutzmacht westlicher Werte. In diesem Punkt herrscht in Deutschland Einigkeit von der CSU bis zu den Grünen. Unser kleiner Rundgang durch die US-amerikanische Lebensweise leistet einen Beitrag dazu, Worte [...]

Jun
'23

In: Junge Welt, 22.6. 2023, S. 12f. plus zwei Anhänge
Vor 40 Jahren wurde das Buch „Frauen, die letzte Kolonie“ veröffentlicht (Werlhof u. a. 1983), das als Gründungsdokument des sog. Ökofeminismus gelten kann. In manchen feministischen und globalisierungskritischen Kreisen stößt diese Denkweise nach wie vor auf Resonanz. Ihre zentrale Vertreterin, Maria Mies, ist am 15. [...]

Mai
'23

(in: Junge Welt, 15.5. 2023)
Die Bibel ist zu einer Zeit entstanden, als es keinen Kapitalismus gab, sondern eine ganz andere Gesellschaftsordnung. Nichtsdestotrotz beziehen sich heute manche auf die „Heilige Schrift“, um aus ihr Stellungnahmen zur gegenwärtigen Erwerbs- und Geschäftswelt herzuleiten.
Auch wer sonst kaum etwas von der Bibel kennt, hat zumeist den Spruch [...]

Mai
'23

(in: Telepolis 15.5. 202§)
Kaum hatte sich die Öffentlichkeit daran gewöhnt, unter „Zeitenwende“ die notwendigen Maßnahmen zur Abwendung der Klimakatastrophe zu verstehen, schon verkündet Kanzler Scholz auf einmal, bei „Zeitenwende“ sei von nun ab an den Angriff Russlands auf die Ukraine zu denken.
Oft ist zu hören, in der Ukraine werde – gegen Russland – für [...]

Mai
'23

(in: Telepolis, 30.4. 2023).
Sahra Wagenknecht spricht sich aus für „eine solide und soziale Politik in Deutschland und Europa, die seriöse und risikolose Geldanlagen mit einer angemessenen Rendite für alle wieder möglich macht. […] In Merkels Niedriglohnparadies Deutschland hat sogar jeder zweite Bürger kein Vermögen mehr und kann nichts ansparen, geschweige denn in Aktien investieren“ [...]

Apr
'23

Ein Plädoyer für Bildungsarbeit und gegen beliebige Betriebsamkeit und geistiges Fastfood
(erschien am 8.4. 2023 in contradictio.de)
„Erst durch das Lesen lernt man, wie viel man ungelesen lassen kann.“ (Wilhelm Raabe)
Inhalt:
I Mentalitäten und Vorgehensweisen

Lauter Anregungen und Tipps zum Engagement – oder: „Es wird schon.“
Sich an alles dranhängen – Dabeisein ist alles
Der Gefallen an [...]

Apr
'23

(in: Telepolis 2.4.2023)
In der Linkspartei stehen die „linkskonservative“ Position (Wagenknecht 2022, 275) und libertäre Positionen in einer sich gegenseitig bestätigenden und eskalierenden Wechselwirkung.
Die Hausaufgaben abschaffen?
Ein Beispiel für libertäre Auffassungen sind Äußerungen zur Schule. Die Parteivorsitzende Janine Wissler spricht sich für die Abschaffung von schulischen Hausaufgaben aus.
„Der alltägliche Hausaufgaben-Stress vergiftet das Familienleben, bedeutet Streit, Überforderung, [...]

Mrz
'23

Grenzen und Widersprüche des Gleichstellungsfeminismus
(in: Telepolis, 8.3.2023)
Anhänger des Gleichstellungsfeminismus engagieren sich gegen solche Arbeitseinkommen von Frauen, die niedriger sind als die der Männer, und treten dafür ein, dass mehr Frauen in Führungspositionen gelangen. Gleichstellungsfeministinnen kritisieren zudem eine Sozialisation, die Mädchen eine schwächere Position im späteren Leben verschafft – durch Bravheit, Nachgiebigkeit und Fügsamkeit [...]

Jan
'23

(in: Junge Welt 26.1.2023, S. 12f.)
Weit verbreitet ist die Auffassung, ohne Konkurrenz, ohne unternehmerisches Interesse am Gedeihen des eigenen Privatbetriebs sowie ohne einzelbetriebliches Gewinninteresse gebe es keine Motive für effektives und effizientes Arbeiten. Dem Nachdenken über eine gesamtgesellschaftliche Alternative setzt diese These empfindliche Grenzen. Sie klammert interessiert Tendenzen in der Gegenwart aus, die nicht zu [...]

Jan
'23

(erschien in Telepolis, 15.1.2023)
Gegen die Mangelwirtschaft im Schulwesen regt sich Widerstand. Weniger Opposition gilt dem gar nicht so heimlichen „heimlichen“ Lehrplan, der aus den Strukturen der Schule folgt.
Seit zwei Jahren gibt es in Berlin eine Kampagne, die „Schule muss anders“ heißt. In ihr sind Eltern, Schülerinnen, Lehrkräfte, Sozialarbeiterinnen und Erzieherinnen engagiert.
Sie organisieren Veranstaltungen und [...]

Jan
'23

(erschien in Telepolis, 8.1.2023)
Der Alltagspragmatismus ist eine ebenso weit verbreitete wie unvermeidliche Mentalität. Überwältigt von seiner Selbstverständlichkeit weiß er allerdings häufig nicht um seine Grenzen und dünkt sich dann auch außerhalb von ihnen als zuständig.
Fixierung auf die Mittel
Die Einwohner moderner westlicher Gesellschaften sehen sich genötigt, ständig auf dem Laufenden zu sein als [...]