Kategorie 'Sonstiges'

Jul
'22

(in: Telepolis 17. Juli 2022)

Die Behandlung eines kranken Zahns bedarf nicht der Behandlung des “ganzen Menschen”. Ein Essay.
Ganzheitliches Denken und ganzheitliche Medizin sind bei vielen beliebt. Geworben wird auch für ganzheitliche Mode, ganzheitliche Farb- und Stilberatung, für “ganzheitliches Fahrerlebnis” (z. B. von BMW), ganzheitliches Einkaufserlebnis und ganzheitliches Naturerlebnis, für ganzheitliche Hundehaltung sowie ganzheitliches Controlling, [...]

Jul
'22

(in: Telepolis 2. Juli 2022)
Über den Aufstieg – und wer aus welchen Gründen eine Spitzenposition erreicht
Eindruck schinden und durch geschickte Pflege von “Kontakten” sowie durch Dienstbeflissenheit und Folgebereitschaft gegenüber “wichtigen Personen” den eigenen Erfolg zu befördern – diese Praxis ist weit verbreitet. Gerade bei Politikern drängt sich häufig die Frage auf: Wie ist sie oder [...]

Apr
'22

(in: Das Argument 337/2021)
als PDF, 9 Seiten
Der Begriff »Klassismus« findet sich zum ersten Mal 1974 bei der feministischen Gruppe »The Furies« in den USA. In Deutschland, wo die Publikationen zu »Klassismus« in den letzten Jahren eine kleine Konjunktur haben, nehmen individuelle Erfahrungsberichte einen großen Raum ein. Die Betroffenen schildern, wie sie bereits in der Schule [...]

Apr
'22

(in: Telepolis 12.3.2022)
Gerhard Mangott, Professor für internationale Beziehungen in Innsbruck, stellt am 9.3. 2022 im Inforadio des RBB fest: Militärische Unterstützung für die Ukraine wird den Krieg in die Länge ziehen, gewinnen kann die Ukraine gegen die russische Armee nicht. (ab Minute 26:24)
„Die Ukraine sei zwar militärisch mittlerweile besser gerüstet als beim russischen Einmarsch in [...]

Jan
'22

(erschien in: Telepolis, 28.1.2022)
Manche Kommentare zu den Protesten gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Epidemie heben die Teilnahme von Rechtsradikalen, die Gewaltaufrufe und Hetze in sozialen Medien hervor. Wir konzentrieren uns auf die Auffassungen der ganz „normalen“ Teilnehmer. Der Artikel befasst sich mit denjenigen, die alle Maßnahmen ablehnen und sie hochstilisieren zum Anlass, in den [...]

Jan
'22

(erschien in: Telepolis, 9.1.2022)
Die Abteilung des Deutschlandfunks für jüngere Leute bietet in Serie podcasts von Alice Hasters an (https://www.deutschlandfunknova.de/podcasts/download/einhundert). So unterschiedlich die vorgestellten Personen, so ähnlich das Strickmuster: Stets steht ein Individuum im Zentrum, das sich durch widrige Umstände bedrängt sieht. Nach einigen Wirren nimmt es sie letztlich dann doch als sportliche Herausforderung an, das [...]

Dez
'21

(in: Junge Welt, 23. 12. 2021, S. 12f., Überschrift: Glanz und Ramsch)
„Sinn, und dieser Satz steht fest, ist der Unsinn, den man lässt“ (Odo Marquard).
Die kapitalistische Ökonomie gilt als leistungsstark, insofern sie eine große Masse und Vielfalt von Waren und Dienstleistungen anzubieten vermag. Wir fragen nach der Qualität der Gebrauchswerte. Das Leitkriterium der [...]

Okt
'21

Der zunächst als Literaturwissenschaftler bekannt gewordene Terry Eagleton (Jg. 1943) – allein von seiner „Einführung in die Literaturtheorie“ wurden bis 2015 750.000 Exemplare verkauft – hat sehr lesenswerte Argumentationen zur Kritik des postmodernen Denkens und der postmodernen Mentalitäten formuliert.
Eine Publikation in deutscher Sprache, die Eagletons scharfsinnige Auseinandersetzungen zusammenfassend vorstellt und systematisiert, fehlte bislang.
Wenigstens bei Eagleton [...]

Okt
'21

Wer stellt den Angriff auf sie ins Zentrum der Politik?
(Erschien in Telepolis 10.10.2021)
Die Überforderung und Auslaugung von Menschen in der gegenwärtigen deutschen Arbeitswelt beschäftigt die Öffentlichkeit gegenwärtig weit weniger als die Belastung und Inanspruchnahme der nichtmenschlichen Natur. Viele Arbeitende stehen unter ständigem Stress, die Arbeitsanforderungen zu schaffen. Ihre Fähigkeiten, Energien und Aufmerksamkeit werden ausgepresst wie [...]

Sep
'21

erschien in: Telepolis 11.9.2021
(als PDF 7 Seiten)
Peter Brödner (1984) und Franz Lehner (1991) verwenden den Begriff „anthropozentrische“ Technik- und Produktionsgestaltung in Abgrenzung von technozentrischen und tayloristischen Produktionskonzepten. Die menschliche Arbeitskraft solle im Verhältnis zur Maschine nicht länger „auf eine abstrakte Restgröße reduziert“ werden (Nolte 1993, 168). Nolte hebt im Unterschied zu Brödner und Lehner hervor, [...]

Jun
'21

(erschien in: Telepolis, 13.6.2021)
Immer wieder verlieren wir vor lauter dringlichen To-do-Listen die Frage „Was wollen wir eigentlich?“ aus den Augen. Dieser Artikel stellt Argumente vor, die „Sinn“ von Sonntagsreden, Religion und Esoterik unterscheiden.
Wer eine sinnvolle Arbeit oder Tätigkeit will, kann sich nicht allein an den unmittelbaren Bezug von Mensch zu Mensch halten. Bspw. wird Lehrern [...]

Mrz
'21

Zeitgeistsurfer – Was sich aus dem Phänomen Urs Jaeggi über Erfolg im Kulturbetrieb erfahren lässt
(Erschien in Telepolis 7. 3. 2021)
Der Artikel als PDF (5 S., 70 KB)

Jan
'21

In: Telepolis, 3.1.2021
(als PDF 430 KB)
Solidarität kommt bei solchen Mitbürgern wenig zustande, die nur an ihre „Freiheit“ denken und alle Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Seuche von diesem Standpunkt aus ablehnen. Dieser Egoismus bzw. Egozentrismus selbst in der Zeit der Pandemie (vgl. dazu Creydt 2020) hat gesellschaftliche Voraussetzungen. Privateigentum und Konkurrenz sind tragende Momente der [...]

Jan
'21

In: ‘Neues Deutschland’, 2.1.2021
(als PDF 164 KB)
Immer wieder ist die Rede davon, die angeordneten Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie seien »obrigkeitsstaatlich«. AfD- und FDP-Politiker sagen das gern, auch manche Linksliberale und Linke sprechen vom »autoritären Staat«. Björn Höcke verkündete Ende November auf einem Landesparteitag, die Präventionsmaßnahmen seien »Teil einer Kampagne gegen die AfD«. Denn so, [...]

Nov
'20

Von Franz Schandl stammen lesenswerte Argumentationen zu grundlegenden Formen, innerhalb derer sich die Politik und das Geistesleben in der bürgerlichen Gesellschaft mit kapitalistischer Ökonomie bewegen. Sein Anliegen ist es zu klären, „in welchen Koordinaten wir uns bewegen und denken, ob bestimmte Formprinzipien nicht Ergebnisse vorwegnehmen, also nicht beliebig instrumentalisierbar sind, wie man es gerne hätte [...]